Das bin ich

Juliana Könnecke

„Wer einen Job hat, den er über alles liebt, muss nie wieder arbeiten.“
Winston Churchill (1874-1965)

Wer bin ich?

Ich bin Juliana Könnecke. Ich wurde 1983 in Berlin geboren und bin im bildschönen Flensburg aufgewachsen. Ich bin verheiratet und habe drei wundervolle Kinder. Ich fotografiere, weil ich es liebe. Und ich liebe Menschen. Und am meisten liebe ich es, Menschen zu fotografieren. Wenn ich diese Menschen dann noch mit meinen Bildern glücklich mache, habe ich alles erreicht, was es in diesem Job zu erreichen gibt. Fotos zu machen ist meine Leidenschaft, meine Passion. Wenn es also nach Winston Churchill geht, bin ich arbeitslos. Und das fühlt sich gut an!

Wer bist Du?

Die wichtige Frage ist aber nicht, wer ich bin. Die entscheidende Frage lautet: "Wer bist Du?" Ich kenne Dich nicht – noch nicht! Kennst Du Dich? Lass es uns herausfinden. Lass mich Dich "sehen" und fotografieren und ich verspreche Dir: Ich zeige Dir mindestens eine Seite, die Du noch nicht von Dir kennst. Noch lieber ist mir, wenn ich Dir Deine Kinder zeigen darf. Ich lasse Dich sie durch meine Augen sehen und Du wirst überrascht sein. Du glaubst Du hast die schönsten Kinder der Welt? Falsch. Sie sind noch viel schöner. Lass es mich Dir beweisen. Ihr wollt heiraten? Perfekt! Das ist das schönste an meiner Tätigkeit: Ich umgebe mich mit glücklichen Menschen. Wenn ihr es wollt, werde ich meinen Beitrag dazu leisten, dass es nicht nur der schönste Tag in Eurem Leben wird, sondern, dass er Euch für immer in romantischer Erinnerung bleiben wird.

Was ich Euch gebe!

Ihr bekommt von mir Erinnerungen an wunderbare Momente: Ein Lächeln, eine Geste, einen kurzen, wundervollen Augenblick - eingefangen für die Ewigkeit. Wenn Ihr mich bucht, liegt meine volle Konzentration auf Euch, Eurem Kind, Euren schönsten Tag im Leben.

Alles, was ich zunächst dafür haben möchte, ist Vertrauen. Nicht ein bisschen, sondern ganz viel davon. So viel Vertrauen, dass es im besten Falle dafür reicht, für wenige Minuten das wertvollste in meine Hände zu legen, das ihr besitzt: euer Baby. Denn sie sind meine Lieblingsmotive - die kleinsten Erdenbürger unter uns. Und jetzt sag mir: in welche fremden Hände würdest Du das Wohl Deines Kindes legen, wenn nicht für ein paar Stunden in die einer Frau, die selber eine liebevolle Mami von drei Kindern ist? Ich verspreche Dir: es wird sich lohnen!